OptiClimate - 15000 PRO4 Split inverter

OptiClimate 15000 PRO4 Split Inverter luftgekühlte Klimaanlage. Die OptiClimate 15000 PRO4 Split Inverter aus der neuen PRO 4-Serie ist wesentlich effizienter mit Strom und hat eine viel höhere Entfeuchtungsleistung.

Artikelnummer:: 1-6012
Menge: 3
OptiClimate 15000 PRO4 Split Inverter luftgekühlte Klimaanlage. Die OptiClimate 15000 PRO4 Split Inverter aus der neuen PRO 4-Serie ist wesentlich effizienter mit Strom und hat eine viel höhere Entfeuchtungsleistung.

Die Standard-Split-Einheit des OptiClimate 15000 PRO4 Inverter kann eine Entfernung von 15 Metern zwischen dem Innengerät und Außeneinheit überbrücken. Dies ist standardmäßig mit einem Schnellkupplungs 8 Meter Kühlschlange, die aus einem Satz von zwei Schlangen besteht. Wenn eine längere Kühlschlange erwünscht ist, kann diese extra gekauft werden für eine maximale Entfernung von 15 Metern. Wenn beispielsweise 15 Meter erwünscht ist für eine OptiClimate 15000 PRO4 Split Inverter solltest du 7 mal (7 Meter) von der Kühlschlange bestellen.

Handbuch herunterladen (DE):

 

  • Name: OptiClimate 15000 PRO4 Split Inverter
  • Kühlleistung: 15 kW (+ 8% boost)
  • Messungen Innengerät:1230 x 900 x 545 mm
  • Gewicht Innengerät:180 kg
  • Messungen Außengerät: 950 x 360 x 1230 mm
  • Gewicht Außengerät:55 kg
  • Stromverbrauch:3700W
  • Entfeuchtungskapazität:441 Liter pro 24 Stunden*
  • Spannung: 230V - 400V
  • Anschluss: 3 Phase 5x4 mm² + D25-3F Automatik 
  • Heizungen: 3x2000W
  • Phase: 1 oder 3
  • Splitgerät: Ja
  • Extended Reach:Nein

* auf Grund von 80% Luftfeuchtigkeit und bei einer Umgebungstemperatur von 30 Grad Celsius

Unterschiede des OptiClimate PRO 3 und PRO4 

Während des kühlen wird die Luft enfeuchtet, dies ist ein physikalisches Phänomen.

PRO3 Tagesmodus:

Die Unit kühlt und die Luft wird entfeuchtet. Wenn die Unit z.B. durch Überbelastung mit dem Kühlen stoppt (weil die eingestellte Temperatur erreicht ist) stoppt auch das Entfeuchten. Die Luftfeuchtigkeit steigt also für die Zeit in der die Unit nicht zu kühlen braucht.

PRO4 Tagesmodus:

Diese Unit kann auch enfeuchten wenn die eingestellte Temperatur erreicht wird. Man kann diese Funktion unter dem Menüpunkt D:32 aktivieren, indem man diesen auf 1 setzt (Standareinstellung ist “0”).   Wird die gewünschte Temperatur erreicht, kühlt die Unit weiter, besser gesagt die Wärme die normalerweise an das Wasser abgegeben wird, wird nun an die Luft abgegeben die aus der Unit kommt. (die Wärme wird recycelt). Hierdurch wird in diesem Moment kein Wasser verbraucht. Das Entfeuchten wird nicht durch  den Hygrostat geregelt sondern steht unter dem Menüpunkt D:32 “an” oder “aus”. Die Unit wird zu diesem Zeitpunkt ohne Berücksichtigung des Hygrostat maximal entfeuchtet. 


Bei einem PRO4 spielt eine Überkapazität des Gerätes also keine Rolle, dieses entfeuchtet weiterhin im Tagesmodus, auch ist die eingestellte Temperatur erreicht.

PRO3 Nachtmodus:

Die Unit wird kühlen um zu entfeuchten, vorausgesetzt der eingestellte Wert auf dem Hygrostat wird erreicht. Das Kühlen wird teilweise aufgehoben durch die elektrischen Heizungen in der Unit. Während des Entfeuchten wird Wasser verbraucht und Strom für die Heizungen.

PRO4 Nachtmodus:

Auch hier wird die Unit kühlen um zu entfeuchten vorausgesetzt der eingestellte Wert auf dem Hygrostat wird erreicht. Die Wärme wird jedoch nicht an das Wasser abgegeben sondern an die Luft die aus der Unit kommt. Es wird währenddes Entfeuchtens also keinWasser verbraucht. Die elektrischen Heizungen springen auch nicht durch das recyclen der Wärme an. Während des “super” Entfeuchten produziert die Unit netto Wärme, die ausgehende Luft der Unit liegt ca. 2 – 4 C höher als die eingegangene Luft.  Dies sorgt auch dafür, dass die Heizung noch weniger in Anspruch genommen wird, es sei denn die minimale Nachttemperatur wird erreicht, weil die Außentemperatur z.B. zu kalt ist; in diesem Fall wird die Heizung doch in Anspruch genommen.


Der PRO4 verfügt über elektrische Heizungen die in der Nacht Wärme abgeben, wenn keine Enfeuchtung erwünscht ist und wenn die Nachttemperatur unter die eingestellte Temperatur sinkt.  
Der PRO4 ist also effizienter mit Wasser und Strom und hat eine viel höhere Entfeuchtungskapazität.Die Effizienz hat wenig Einfluß auf den maximalen Wasserverbrauch pro Minute und den maximalen Stromverbrauch. Der Wasser- und Stromverbrauch nimmt ab, weil dieser seltener in Anspruch genommen wird und pro Tag wiederum weniger Energie verbraucht wird.

Die Sicherungen und Leitungsdiameter müssen also passend zum PRO2 oder PRO3 sein.

Inverter:

Inverter-Technologie sorgt für eine reibungslose Steuerung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Dank der Inverter kann die OptiClimate die Temperatur kontinuierlich bei der eingestellten Temperatur einzustellen. OptiClimate Inverter reagiert sofort auf das kleinste Unterschiede zwischen die eingestellten Temperatur und die aktuelle Temperatur. Die Inverter Technik verhindert, dass der Kompressor Mehrfach aktiviert und deaktiviert werden, so dass Spitzen in der Strom verhindert werden. Auf diese Weise verbraucht die OptiClimate Inverter weniger Wasser und Energie, und schafft eine gleichmäßigere Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Außerdem hat diese Technik einen 'Soft-Start' Funktion, wodurch den Kompressor in Geschwindigkeit wird erhöht, um einen hohen Anlaufstrom zu verhindern.

OptiClimate Inverter hat die einzigartige Eigenschaft dass es mehrstufigen ist, die Verdichter kann auf 230V-240V einer Phase und auf 400V drei Phase angeschlossen werden!

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen